Pausenbrot macht schlau !

Nach oben ] Über Mehl, Mahlen, Müller und Brot ] Rohstoffe ] Zusatzstoffe ] Brot die Energiequelle ] Brot und Fitness ] "Brain Food" Brot ] [ Pausenbrot macht schlau ! ] Schönheit dank Brotzeit ] Fastenzeit: Schlank und rank mit Roggenbrot ] Französischer Käse trifft deutsches Brot ] Rezeptsammlung und Zubereitungstipps ]

 

Nicht nur für Kids: Pausenbrot macht schlau / GMF

Bonn. (24.02. / gmf) Gibt es einen Zusammenhang zwischen einzelnen Nährstoffen und dem schulischen Lernverhalten? Diese Frage beantwortete die Ernährungswissenschaftlerin Prof. Dr. Ines Heindl auf einer Tagung zum Thema "Power Food" mit der Gegenfrage: "Warum nicht?" Denn das Gehirn verbraucht 20 Prozent des täglichen Energiebedarfs. Mangelernährung, Überversorgung oder Überlastung mit Genussmitteln und toxischen Substanzen beeinflussen daher die Gehirnfunktion. Wissenschaftliche Studien lassen erwarten, dass vor allem bestimmte Mineralstoffe und Vitamine für die geistige Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle spielen. Deshalb komme es darauf an, sagte die Ernährungsprofessorin von der Universität Flensburg, bereits in Schulen für attraktive Pausenmahlzeiten zu sorgen und Kinder dazu zu bringen, günstige Lebensmittel häufiger zu verzehren. Die ausgewogene Kombination aus komplexen Kohlenhydraten, pflanzlichem Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen machen Brot und Brötchen zum idealen "Brain Food". Mit einigen Scheiben pro Tag lässt sich so ein Großteil des Nährstoffbedarfs decken -- und das, ohne dabei den Grips anzustrengen. Auf Basis dieser ernährungswissenschaftlicher Empfehlungen hat die GMF-Versuchssküche zwei Rezepte für ideale Brain-Food-Mahlzeiten kreiert, die (a) leicht reproduzierbar sind und an denen nicht nur Kids Gefallen finden dürften. Die Rezepte beziehen sich jeweils auf vier Portionen.

 

Sprossen-Sandwich

 

Zutaten:

4 Scheiben Vollkornbrot (etwa je 70 g),

4 Scheiben Kastenweißbrot (etwa je 60 g),

200 g Magerquark,

80 g weicher Blauschimmelkäse,

40 g Butter,

120 g rote Paprikaschote,

100 g Salatgurke,

Salz, Pfeffer, 1 Handvoll Alfalfasprossen.
 

Zubereitung: Quark, Blauschimmelkäse und Butter verrühren. Paprikaschote in kleine Würfel schneiden. Salatgurke schälen, entkernen und ebenfalls fein würfeln. Beides unter die Quarkmischung rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Weißbrotscheiben verteilen. Alfalfasprossen darauf geben und die Vollkornbrotscheiben anlegen. 
 

Nährwert: je Portion 520 kcal/2100 kJ; 51% KH, 17% E, 32% F

 

Müslibrötchen mit Chicoreesalat

 

Zutaten:

4 längliche Müslibrötchen (etwa je 80 g),

125 g Fenchelknolle,

125 g Chicoree,

1 Mandarine,

50 g blaue Trauben,

120 g Putenbrustaufschnitt,

40 g Halbfettbutter,

2 EI Öl,

2 EI Zitronensaft,

Salz, Pfeffer, Zucker, Chicoreeblätter und Fenchelgrün.
 

Zubereitung: Chicoree putzen und in Streifen schneiden. Die Fenchelknolle putzen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Hälfte Fenchelgrün hacken (andere Hälfte zur Garnierung beiseite stellen). Mandarinen schälen, in Segmente zerteilen und diese einmal durchschneiden. Trauben halbieren und entkernen. Putenbrust in Streifen schneiden. Aus Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer und etwas Zucker eine Salatsoße rühren und mit den Zutaten vermengen. Die Brötchen durchschneiden und mit Halbfettbutter bestreichen. Auf die untere Hälfte zwei Chicoreeblätter legen und den Salat darauf verteilen. Mit Fenchelgrün garnieren und die obere Brötchenhälfte anlegen.
 

Nährwert: je Portion 370 kcal/1500 kJ; 50% KH, 13% E, 36% F

 

Info: Mehr zu den aktuellen Themen der GMF Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung finden Sie unter http://www.gmf-info.de

 

 
 

gesehen in WebBäcker 09/2003

 
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@baeckerei-geisler.de
Stand: 14. October 2003

zum Seitenanfang