Brotauflauf mit Maronen

 

Brotauflauf mit Maronen / GMF

 

Bonn. gmf  Backofen-Genuss für stürmische Novembertage, das ist für die GMF Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung schlicht und einfach ein Brotauflauf mit Maronen. Der dürfte nicht nur zur Herbstzeit seine Fans finden, sondern bis tief in den Winter hinein. Das Rezept bezieht sich auf vier Portionen.

Zutaten:

300 g Weizenmischbrot in dicken Scheiben;

500 g Rosenkohl;

200 g Maronen (frisch gepellt oder Konserve);

150 g magerer geräucherter Speck;

1 großer Apfel;

4 Eier;

100 g Schmand;

3/8 l Milch;

4 cl Tresterbrand;

1 Tl getrockneter Thymian;

Salz, Pfeffer.

Zubereitung:

Rosenkohl in Salzwasser zehn Minuten kochen. Den Speck würfeln und ausbraten. Speckwürfel herausnehmen und die Brotscheiben im Speckfett von beiden Seiten anrösten. Abkühlen lassen. Den Apfel vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. 
Die Brotscheiben halbieren und abwechselnd mit Rosenkohl, Maronen, Apfelspalten und Speckwürfeln in eine flache Form schichten. Den Tresterbrand darüber träufeln. Eier, Schmand und Milch verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und über dem Auflauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Celsius 45 Minuten backen. 

Nährwert: je Portion 660 kcal / 2760 kJ.

Info: Mehr Tipps gibt es unter http://www.gmf-info.de
 

 
     
Nach oben ] Amaretto Erdbeer Torte ] Frühlingszeit ist Spargelzeit ] Gegen den Kater ] Volle Möhre durch den März ] Vegetarische Tarte ] Früchte fürs Frühstück ] Mandeltorteletts mit roter Grütze ] Kennen Sie "Schummelpizza" ? ] Pizza Studiosa ] Spaghettipfannkuchen mit Apfel-Schinken-Füllung ] Wiener Kirschentorte ] Fürs Picknick: Gemüsespieß in der Zwiebelstange ] Finkenwerder Apfelkuchen ] Westfalen-Schmaus mit Quark und Birnen ] Pflaumentorte mit Rahmguss ] Tipp für Roggenbäcker/- innen ] Kürbiskernbrötchen Kräutergarten ] Winzer-Wähe: Zu Erntedank und neuem Wein ] Kirsch Likör Napfkuchen ] Waldviertler Mohntorte ] Maronen Nougat Muffins ] [ Brotauflauf mit Maronen ] Lebkuchen - Spritzgebäck ]
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@baeckerei-geisler.de
Stand: 21. November 2003

zum Seitenanfang